Ergebnis europawahl großbritannien. Großbritannien Europawahl 2019: Brexit

Andreas Stamm zum Brexit und den Ergebnissen der Europawahl in Großbritannien am 27.05.19

ergebnis europawahl großbritannien

Wenn es so ausgeht, wie wir erwarten, bedeutet dass, das Nigel Farage wieder als eine Art Anführer des Brexit gesehen werden könnte. Das Ergebnis sei ein harter Schlag und schmerzhaft, teilte ihr Vorsitzender Jan Hamácek am Sonntag mit. Die sozialistische Parteispitze kam zu einer Sitzung zusammen, ohne sich zu den Trendprognosen zu äußern. Dabei erhielt die Brexit-Partei 34 Prozent der Stimmen. Da es derzeit keine Sperrklausel bei der Europawahl in Deutschland gibt, hatten sie gute Chancen, Mandate erobern und Abgeordnete nach Brüssel beziehungsweise Straßburg schicken.

Next

Europawahl

ergebnis europawahl großbritannien

Auch Labour steht vor dem Absturz. Die Grünen kamen auf acht Prozent. Die Grünen können sich freuen, die Populisten hatten mit einem Ergebnis weit über den Prognosen gerechnet. Heute gehen Iren und Tschechen an die Urnen. Detailansicht öffnen Stephan Shakespeare gründete 2000 das Umfrageinstitut YouGov. Sie ist ein guter Maßstab für die Leidenschaft und die Emotionen in Sachen Brexit.

Next

Europawahl in Großbritannien: Brexit

ergebnis europawahl großbritannien

Noch bitterer verlief die Wahlnacht für die Tories. In wiederum muss die nach dem Skandal um mit einem deutlich schlechteren Ergebnis rechnen als zunächst erwartet. Die Partei Die Finnen lag nach Auswertung von knapp der Hälfte der Wählerstimmen bei 13,2 Prozent und damit hinter Konservativen, Sozialdemokraten, Grünen und Liberalen nur auf Rang fünf. Letztendlich hat die Abstimmung den Alarm stark abgemildert, da der Vormarsch der europhoben Parteien geringer ausfiel als erwartet. Bezüglich des Brexit-Referendums lagen viele Umfragen 2016 falsch, auch die von YouGov.

Next

Europawahl 2019: Internationale Pressestimmen zum Ergebnis

ergebnis europawahl großbritannien

Der neue Parteivorsitzende muss unter anderem versuchen, die zu Farage abgewanderten Wähler wieder zurückzugewinnen. Europawahl in Großbritannien: AfD-Chef Meuthen buhlt schon um Farages Brexit-Partei Update vom 23. Das größere Interesse ist wohl auch darauf zurückzuführen, dass am Sonntag in Spanien parallel zur Europawahl auch Kommunal- und Regionalwahlen stattfanden. Seit Monaten haben sie diese Wahlen als Lackmustest ihrer Beliebtheit beworben. Nur ein Thema Der Brexit war das alles beherrschende Thema des kurzen Wahlkampfs. Europawahl 2019: Umfragen, Ergebnisse und alles Wichtige zur Schicksalswahl Die inzwischen neunte Europawahl findet über mehrere Tage Ende Mai statt, in Großbritannien am 23.

Next

Europawahl: Großbritannien macht den Auftakt

ergebnis europawahl großbritannien

Schätzungen: Von Kantar vorgenommene Zusammenrechnung verfügbarer nationaler Hochrechnungen oder Nachwahlbefragungen, die im jeweiligen Mitgliedstaat nach Wahlende von bekannten und zuverlässigen nationalen Meinungsforschungsinstituten veröffentlicht wurden. Im Vergleich zu seinem Erfolg mit Ukip bei der Wahl 2014 legte er noch mal zu. Warum ist Farage gerade so beliebt? Zweitstärkste Kraft wurden die proeuropäischen Liberaldemokraten - sie erreichten 21 Prozent. Zwischen Macron und Marine Le Pen gibt es nichts mehr. Weshalb am Ende des nächsten Kapitels des Brexit-Dramas möglicherweise das genaue Gegenteil der harten Linie stehen könnte: ein zweites Referendum. April 2014 im Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Portugal In Portugal haben die seit Ende 2015 regierenden Sozialisten einen klaren Sieg errungen.

Next

Europawahl 2019: Ergebnisse aller EU

ergebnis europawahl großbritannien

Die Tories waren mit elf Prozent nur auf dem vierten Platz — hinter der Labour-Party 21 Prozent und den pro-euopäischen Liberalen 12 Prozent. May-Rücktritt und Risse im System? Damit würden diese beiden Parteien jeweils zwei Abgeordnete ins Europaparlament entsenden. Sie erwähnten auch Nigel Farage. Nein, das kann man so nicht sagen. Die Wahlbeteiligung lag bei 50,1 Prozent, deutlich höher als bei der Europawahl 2014 mit 42,43 Prozent. Aber wenn man einen Wahlkampf hat, der so polarisiert ist wie dieser, kann man nie sagen, ob die Zahlen gut genug sind. Detailansicht öffnen Stephan Shakespeare gründete 2000 das Umfrageinstitut YouGov.

Next