Helmholtz zentrum dresden. Helmholtz

Katerina Falk

helmholtz zentrum dresden

Sie wird auch angewendet, um maßgeschneiderte Oberflächeneigenschaften wie die Oxidationsbeständigkeit von für die Luftfahrt, Automobilindustrie und Energietechnik zu erzeugen oder die Bioverträglichkeit von medizinischen Implantaten zu verbessern. Sie wurden auf dem heutigen Gelände des Forschungsstandortes betrieben und schrittweise nach 1989 außer Betrieb genommen. Ziel ist es letztlich, die heute erforderlichen großen Teilchenbeschleuniger für die Protonenstrahl-Krebstherapie durch deutlich kompaktere Anlagen zu ersetzen. Er wurde zwischen 1962 und 1991 als Forschungsreaktor betrieben und hatte eine Leistung von 1000 Watt. Die Dresdner Einrichtungen sind außerdem Partner im Deutschen Konsortium für Translationale Krebsforschung. Die Spulen werden mit flüssigem Stickstoff auf rund —200 °C abgekühlt und kurzzeitig von einem von einigen zehntausend durchflossen.

Next

Katerina Falk

helmholtz zentrum dresden

Neue Technologien zur Teilchenbeschleunigung sollen zudem die Erforschung der grundlegenden Eigenschaften aller Materie und des Universums effizienter und kostengünstiger machen. Die ebenfalls am Ort entwickelten Spulen können für Sekundenbruchteile Felder von 95 Tesla Stand: Mai 2017 erzeugen. Euro inklusive Investitionen, davon etwa 21 Mio. Er ist die Kernkomponente für die Gesamtanlage. Im Jahr 2006 erfolgte die Umbenennung in Forschungszentrum Dresden-Rossendorf, um die namentliche Verbindung zum Forschungsstandort Dresden zu betonen.

Next

Katerina Falk

helmholtz zentrum dresden

Weitere Schwerpunkte der Forschung liegen auf dem sicheren Betrieb von Kernreaktoren sowie dem Transportverhalten von radiotoxischen, langlebigen Radionukliden in möglichen. Hierzu zählen unter anderem Bremsstrahlung, , hochbrillante Röntgenstrahlung, Positronen, Neutronen sowie Elektronen. Dieser Forschungsreaktor wurde hauptsächlich als für die Herstellung von Radioisotopen, für die Dotierung von Silizium, für Aktivierungsanalysen sowie für die Materialforschung eingesetzt. Zusammen mit der Möglichkeit, außergewöhnlich hohe Temperaturen und Drücke zu erzeugen, entsteht so ein einzigartiger Messplatz für die Erforschung von Materie unter extremen Bedingungen. Durch diese sogenannte Dotierung kann das Verhalten von Halbleitermaterialien gezielt verändert werden. Hier erzeugt man besonders starke gepulste Magnetfelder.

Next

HZDR

helmholtz zentrum dresden

Dazu zählen etwa genaue Erkundungsverfahren für den Bergbau oder biotechnologische Verfahren für die Gewinnung und das Recycling von Metallen. Sie soll insbesondere die lasergestützte Beschleunigung von Protonen für medizinische Anwendungen ermöglichen. Das Gesamtbudget betrug 2016 ca. Außerdem entwickeln sie hochempfindliche Sensoren für Anwendungen in Medizin und Technologie. Die Ergebnisse dieser Forschung liefern wichtige Informationen, um Werkstoffe zu verbessern oder ganz neu zu entwickeln.

Next

Helmholtz Zentrum München

helmholtz zentrum dresden

Von 1956 bis 1971 Leiter des Bereichs Kernphysik im ZfK Rossendorf. The institute is world leading in the field of multiphase and liquid metal flow analysis with experimental and theoretical methods as well as in-house developed advanced measurement techniques and numerical simulation tools. Wissenschaftliche Großgeräte helfen beim Herstellen solcher extremen Bedingungen wie etwa sehr starken Magnetfeldern, besonders tiefen Temperaturen oder dem Beschuss mit Laser- oder Teilchenstrahlung. Es handelt sich um einen unter anderem mit supraleitenden Hohlraumresonatoren vom -Typ. In such cases, information may also be transferred to third parties.

Next

Helmholtz

helmholtz zentrum dresden

Within eight institutes approximately 1,100 members of staff from over 50 nations work on research projects ranging from natural sciences to engineering. Für Stilllegung und Rückbau wurde der neu gegründete e. Coronavirus Update last updated April 21, 2020 Due to the increased spread of the coronavirus, numerous measures are currently being taken to protect employees and the public. Sie arbeiten an neuen Technologien für Erkundung, Gewinnung, Nutzung und Recycling von strategisch wichtigen Metallen und mineralischen Rohstoffen. Hierfür werden unter anderem mit modernen Hochleistungs-Lasern neue Methoden erprobt, Teilchen auf höchste Energien zu beschleunigen. Mit dem Zentrum für Radiopharmazeutische Tumorforschung erhält das Institut für Radiopharmazeutische Krebsforschung einen eigenen Forschungsbau am Hauptstandort in Dresden, der im Jahr 2017 fertiggestellt werden soll. Die Forscher beschäftigen sich zudem mit energieintensiven Vorgängen in der Industrie wie etwa dem Stahlguss oder Prozessen in der chemischen Industrie, um sie effizienter zu machen.

Next